z3-Hamburg

Liebe Leserinnen & Leser meines Blogs,

auch heute gibt es etwas aus der Konserve. Dieser Beitrag befasst sich mit dem Ort Heringsdorf in Mecklenburg-Vorpommern. Wir waren dort im Jahr 2012.

Infos zu Heringsdorf:
Das Ostseebad Heringsdorf ist eine amtsfreie Gemeinde und ein Seebad auf der Insel Usedom, im Landkreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern).

Sie ist hervorgegangen aus der Fusion der direkt aneinander angrenzenden Gemeinden Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin zur Gemeinde Dreikaiserbäder und trägt seit 2006 den Namen Ostseebad Heringsdorf. Seit den 1990er Jahren bezeichnen sich die drei Gemeinden als Kaiserbad bzw. Kaiserbäder. Sie sind mit dem polnischen Swinemünde der Schwerpunkt des Tourismus im Osten Usedoms.

Mit diesen benachbarten, zusammengewachsenen Badeorten, die sich deshalb im 20. Jahrhundert „Die drei Schwestern“ nannten, und mit Swinemünde ist Heringsdorf über eine Strandpromenade verbunden, welche auf einer Länge von zwölf Kilometern den Strand der vier Seebäder begleitet.

Der feine, durchschnittlich 40 m breite Sandstrand zieht sich insgesamt 42 km von Swinemünde über Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin bis nach Peenemünde.

Die Kaiserbäder sind geprägt durch sehenswerte Ensembles der Bäderarchitektur, die oftmals Hotels und Ferienwohnungen beherbergen. In den Dorfkernen der Ortsteile und oft etwas abseits der Ostseeküste sind alte und neue traditionelle Reetdachhäuser verbreitet.
Quelle: Wikipedia

Die Bilder wurden mit der Automatikfunktion der Canon EOS 400 gemacht.

Ich hoffe, dass euch die unbearbeiteten Bilder trotzdem gefallen… ☺

Viel Freude mit dem Beitrag wünscht
Ewald Sindt