XY-Blickfang

Liebe Leserinnen & Leser meines Blogs,

unsere Thailandreise ist jetzt zu Ende. Mit diesem letzten Teil des achten Blogbeitrages über und von Thailand ist es geschafft. Heute beschäftigt sich der Beitrag mit Teilen des Naturschutzgebietes Sam Roi Yot.

Nach dem Besuch des Mangrovenwaldes sind wir mit Booten durch den Mangrovenwald gefahren, dabei konnten wir den einen oder anderen Vogel beobachten und vor allem die Schlammspringer. Der Kapitän des Bootes war so freundlich, immer dann langsamer zu werden, wenn ich die Kamera zückte.

Hier eine paar Quickinfos zu dem Schlammspringer:
Schlammspringer werden 5 bis 16,5 cm lang. Sie besitzen einen langgestreckten Körper, der hinten seitlich leicht abgeflacht ist, und hochstehende Augen, die sich deutlich über das Kopfprofil erheben, sowie zwei deutlich getrennte Rückenflossen. Die Augen stehen nah beieinander und verfügen über ein gefaltetes unteres Augenlid, mit dem das Auge regelmäßig befeuchtet und abgewischt werden kann. Mit ihren an einem langen muskulösen Lobus sitzenden Brustflossen können sie sich hüpfend an Land fortbewegen.

Quelle: Wikipedia

Ich wünsche euch viel Freude mit diesem letzten Ausflug… ☺
LG Ewald Sindt