Flag Hamburg animated gif 120x90

Liebe Leserinnen & Leser meines Blogs,

dieser 11. und letzte Beitrag über unseren Urlaub im Oman führt von unserem Berghotel erst nach Misfah, einem beeindruckenden Bergdorf, und dann zu unserer Unterkunft, dem „Shangri La Al Husn“ in Muskat.

Das Hadschar-Gebirge, in dem wir uns aufhielten, ist praktisch ohne Vegetation. Allerdings spielt in den höheren Lagen die Rosenzucht eine entscheidende Rolle, die bei den duftverliebten Omanern einen hohen Stellenwert einnimmt und in malerischen Bergdörfern wie Misfah praktiziert wird. Der mühsame Weg dorthin und die Kletterei im Ort lohnten sich jedoch. Die Bilder können leider die aparte Schönheit des Dorfes nur eingeschränkt wiedergeben.

Mit großartigen Eindrücken machten wir uns auf den Weg nach Muskat, auf dieser mit gut 300 km längsten Etappe durften wir noch einmal die Schönheit des Landes genießen. Kurz vor unserer Unterkunft wurde das Auto noch einmal betankt, da es am Abend von den netten Menschen der Autovermietung wieder abgeholt wurde.

Die letzten fünf Tage genossen wir in dem Traumhotel, bevor uns ein Shuttleservice zum Flughafen brachte und wir schweren Herzens dieses gastfreundliche Land verlassen mussten.

Das erste Foto zeigt die Etappe von dem Hotel „The View“ nach Misfah und von dort nach Muskat, das letzte Foto wiederum gibt die Route von Muskat nach Hamburg mit dem Auto vor. ☺☺☺

Ich hoffe, ihr seid gerne mit mir „gereist“…

Die meisten Bilder sind wie gehabt Rohware … ☺

Viel Freude mit den Bildern wünscht Euch
Ewald Sindt