Flag Hamburg animated gif 120x90

Liebe Leserinnen & Leser meines Blogs,

in dem heutigen Blogbeitrag geht es um den 9. und letzten Tag auf See. ☺

An dem Tag wurden 6 Häfen angelaufen, und zwar: Finnsnes, Harstad, Risøyhamn, Sortland, Stokmarknes und Svolvær auf den Lofoten. Hier verließen wir unser Schiff mit Wehmut im Herzen und der Vorfreude auf die Lofotentour.

Die Bilder zeigen vorwiegend den ca. 4,5 km langen Weg durch den Risoyrenna Kanal.

Zum Hafen von Risøyhamn führt die so genannte Risøyrenna, ein künstlich vertiefter Schifffahrtsweg, mit einer Länge von ca. 4,5 km. Im Jahr 1922 wurde dieser Kanal in Anwesenheit des Königs feierlich eingeweiht. Diese Risøy-Rinne war ein entscheidender Fortschritt für die Schiffsanbindung der Inselgruppe, da jetzt z. B. Stokmarknes besser erreicht werden konnte. Noch heute nutzen die Schiffe der Hurtigrute täglich diese Verbindung.

Der Tag hatte aber noch so viel mehr zu bieten, u.a. einen Aufenthalt in Stokmarknes und später das Highlight des Tages, die Fahrt durch den Raftsund sowie dem Trollfjord (Namensgeber unseres Schiffes), selbiger ist kaum breiter als das Schiff, am Ende ist gerade soviel Platz, dass das Schiff wenden kann. Doch davon mehr in den folgenden Beiträgen. Übrigens, der Unterschied zwischen Fjord und Sund besteht darin, das ein Fjord immer eine Sackgasse ist.

Hier geht es zu den bisherigen Beiträgen der Hurtigrute: #01, #02.1, #02.2, #03.1, #03.2, #04.1, #04.2, #05, #06.1, #06.2, #07.1, #07.2, #07.3, #08.1. und #08.2.

Viel Freude mit den Bildern wünscht
Ewald Sindt