Flag Hamburg animated gif 120x90

Liebe Leserinnen & Leser meines Blogs,

nach langer Bauzeit ist der erste Abschnitt des A7-Deckel in Schnelsen fertig gestellt (bisher nur in Richtung Süden), der zweite Tunnel soll dann Ende 2019 fertig sein. Am vergangenen Wochenende war es soweit, der Tunnel wurde für beide Richtungen freigegeben. 😊 Es macht sich für uns wirklich bemerkbar, die Geräusche der A7, die man im Hintergrund immer hörte, sind nun verstummt.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen und sind aus Spaß an der Freude einmal durchgefahren und meine Herzdame hat mit dem Smartphone fotografiert.

Hier noch ein paar Infos zu den insgesamt drei Autobahndeckeln, die bis 2026 fertig sein sollen.

Der Hamburger Deckel, auch A7-Deckel genannt, ist eine Reihe von drei einzelnen, geplanten Tunneln mit einer Gesamtlänge von 3.753 Metern, die als Einhausung der Bundesautobahn 7 im Zuge deren 2014 begonnenen Ausbaus in Hamburg nördlich des Elbtunnels erbaut werden sollen. Sie dienen dem gesetzlich geforderten Lärmschutz der Anwohner, wenn die Autobahn auf sechs bzw. acht, abschnittsweise auf zehn Fahrstreifen erweitert sein wird. Zugleich eröffnet die Ausführung mit einer belastbaren, mit etwas Erdreich bedeckten und begrünten Decke neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung. Der Baubeginn des Autobahnausbaus in den drei Bereichen ist von 2012 in Stellingen auf 2014 in Schnelsen verlegt worden, da dort der Bauabschnitt privat finanziert werden soll und der Planfeststellung weniger Widerstand entgegengesetzt wird. Laut der Projekt-Website begann der Ausbau des Abschnitts Schnelsen im Jahr 2014. Von der Öffentlichkeit wahrgenommen wurden Ende Januar 2015 beginnende vorbereitende Baumaßnahmen, wie die provisorische Verbreiterung einer Richtungsfahrbahn, um hier den gesamten Verkehr beider Richtungen fließen zu lassen. Etwa 2026 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

Quelle: Wikipedia

Wie gehabt sind die Bilder unbearbeitet, nur die KFZ-Kennzeichen wurden unleserlich gemacht.

Viel Freude damit,

Ewald Sindt