Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

in der letzten Zeit gab es ja nichts Neues von mir. Das lag an zwei Dingen, erstens waren meine Herzdame und ich eine Woche mit Freunden in der Provence in dem schönen Ort Vaison-la-Romaine, zum anderen ist ihr Sohn mit seiner Freundin umgezogen. Da durften wir dann sehr viel helfen und so blieb dann Manches liegen. 😦

Doch nun geht alles wieder seinen gewohnten Gang und so startet heute eine lose Folge mit Bildern aus der Provence. 🙂

Heute beginne ich mit Bildern der Abtei Notre-Dame de Sénanque.

Das Kloster wurde 1148 von Zisterziensermönchen aus der Abtei Mazan im Vivarais gegründet. Bemerkenswert ist die für Zisterzienser typische asketische Strenge. Diese wurde nicht nur in ihren Klosterregeln, sondern auch in der Architektur deutlich. Diesem Ideal entspricht das schmucklose, schlichte Kloster Sénanque.

Besonders schön sind die um das Kloster verteilten Lavendelfelder.

Viel Freude beim Betrachten wünscht
Ewald Sindt