Zu Weihnachten bekamen wir einen Tagestrip nach London geschenkt, am letzten Januarwochenende ging es los, für einen Tag London. Früh von HH nach Stansted geflogen, dort wartete die bestellte Taxe und ab ging es zum Covent Garden, dort wurde gefrühstückt.

Anschließend ging es zu Fuß zur London Bridge, die überquert wurde und dann spazierten wir am Themseufer auf dem „Jubilee Walkway“ in Richtung Tower Bridge weiter. Das Wetter schien uns zu dem Zeitpunkt nicht wohlgesonnen, eiskalter Regen, dunkle Wolken am Himmel. Als der Regen aufhörte, kam die Sonne zum Vorschein und blieb uns den ganzen Tag bei gut 10 Grad erhalten, in den St Katharine Docks haben wir sogar draußen gesessen und einen Kaffee getrunken! 🙂

Ich war aus beruflichen Gründen weit über 100-mal in London, das letzte Mal im Jahr 2008, seither hat sich doch gerade am Themseufer viel verändert. Es sind faszinierende Gebäude hinzugekommen und es sind gefühlt noch mehr Menschen in London als sonst üblich.

Zum Nachmittag sind wir dann zum Langham Hotel gefahren, um dort die berühmte Tea Time zu genießen. Es war unglaublich stilvoll, in einem stilvollen Ambiente die kleinen Köstlichkeiten (siehe Fotos) zu genießen. 🙂

Ein kurzer Abstecher noch zu Harrods und es ging wieder nach Hause, naja fast. Der Fahrer kam über eine halbe Stunde zu spät (war auch nicht richtig ortskundig), so dass wir unseren Flieger verpasst haben und noch eine Nacht in einem Flughafenhotel verbringen mussten. 😦 Am Sonntag in der Früh ging es dann zurück. Ein Hoch auf das mobile Internet!

Noch mehr Infos zu London finden Sie auf meiner Website, ein Klick genügt. 🙂

Zwei der nachfolgenden Bilder sind aus dem Jahre 2008, bitte auf die Bildunterschriften achten. Zudem wurden einige Fotos behandelt (zum Teil zugeschnitten, zum Teil retuschiert um Personen unkenntlich zu machen und zwei wurden verfremdet.