An unserem 5. Tag in Dubai waren wir in der Dubai Mall, um von dort den Burj Khalifa zu besichtigen. Die Karten hatten wir schon von Hamburg aus geordert. Also ging es im Taxi vom Hotel zu dem Shopping-Center. Damit wir pünktlich sind, haben wir uns erst einmal den Weg zum Eingang des höchsten Turmes der Welt (823 m) angeschaut. Danach sind wir durch das Centrum geschlendert und haben noch eine Kleinigkeit gegessen bevor es losging.

Die Kontrollen um in den Bereich des Burj Khalifa zu kommen sind genauso streng wie auf den Flughäfen. Nach erfolgter Kontrolle wurden alle Mitglieder der Gruppe in einem Raum zusammengefasst, nun hieß es warten bei Datteln und Kaffee.

Wir wurden dann von unserem Reiseleiter begrüßt und unter vielen Erklärungen ging es zum Fahrstuhl, der uns auf eine Höhe von 555 m in den 148 Stock katapultierte. Die Aussicht ist natürlich phänomenal, alles wirkt so klein und unscheinbar, wie Spielzeuge sahen die anderen Häuser aus. Ein beeindruckendes Erlebnis. Ich hoffe die Bilder können es wiedergeben. Für diese Etage hatten wir 20 min Zeit, danach konnten wir dann selbstständig zur 125 Etage fahren, von dort ging es dann eine Treppe zur 124 runter. Der Umlauf war verglast, aber nach oben offen, ein tolles Gefühl, den Kopf in den Nacken zu nehmen und am Turm hinaufzuschauen.

Am Abend haben wir uns dann noch die Wasserspiele (der Link führt zu einem von mir gemachten Filmchen) 🙂 am Fuße des Turmes angeschaut, auch davon waren wir begeistert. Die Spiele dauern allerdings nur 5 Min. und finden alle 30 Min. statt. In den Pausen wird der Burj Khalifa dann beleuchtet, (der Link führt zu einem von mir gedrehten Filmchen) 🙂

Das Beitragsbild zeigt das Autobahnkreuz inmitten der Stadt. 🙂

Alles in allem war es ein schöner Ausflug.